Created by ohligs.com Powered By CMSimple.dk
Druckansicht

UK an der Kleebachschule

Einen großen Stellenwert in der Förderung der SchülerInnen der Kleebachschule hat der Bereich Unterstützte Kommunikation (UK).

Auf folgenden Säulen baut sich dieser Bereich auf:

  1. Medien
  2. Schulinterne Vereinbarungen
  3. UK Fachkonferenz
  4. UK Beauftragte
  5. Fortbildungen

1. Medien


Die Kleebachschule verfügt über zwei gut ausgestattete Medienschränke

  • Zahlreiche elektronische und nichtelektronische Kommunikationsmittel wie Big Macs, Step by Steps, Powerlinks, verschiedene Go Talks, Kommunikationsordner sowie Spielzeuge und Geräte mit Batterieunterbrecher stehen den Schülern zur Verfügung.
  • Spezielle Computertastaturen und Computersoftware ermöglichen Kommunikationsanbahnung an den schuleigenen Computern, die in jeder Klasse genutzt werden.
  • Mit Unterstützung des Fördervereins der Schule wird der Medienbestand regelmäßig an die Bedürfnisse der Schülerschaft unserer Schule angepasst und erweitert.

2. Schulinterne Vereinbarungen



Zu einer umfassenden Förderung der Schüler unserer Schule wurden u.a. folgende Vereinbarungen getroffen:

  • Alle nicht-sprechenden oder eingeschränkt kommunizierenden Schüler haben in ihren Entwicklungsplänen den Entwicklungschwerpunkt Kommunikation.
  • Allen Kollegen und Schülern steht ein einheitlicher Grundwortschatz zu verschiedenen Themen (z.B. Stundenplan, Alltagshandlungen, Wochentage,…) zur Verfügung. Dieser Grundwortschatz besteht aus Gebärden der DGS und PCS-Symbolen und wird in allen Klassen gelehrt und sprachunterstützend eingesetzt.
  • Regelmäßig nehmen alle Klassenteams an Fort- und Weiterbildungen zum Thema Unterstützte Kommunikation teil.

3. UK-Fachkonferenz


Es findet in regelmäßigen Abständen eine Fachkonferenz UK statt u.a. mit folgenden Themen:

    • Festlegung von UK-Maßnahmen, die für alle Klassen verbindlich durchgeführt werden
    • Vorbereitung schulinterner Fortbildungen
    • Zusammenstellung von Piktogramm- und Gebärdensammlungen
    • Weiterbildung im Bereich UK und Transfer in die verschiedenen Stufen
    • Erarbeitung einer Arbeitsgrundlage zum Bereich UK im Rahmen der Erstellung eines schulinternen Curriculums

4. UK-Beauftragte


Seit dem Schuljahr 2005/06 wird der Bereich Unterstützte Kommunikation von zwei Lehrkräften der Kleebachschule koordiniert. Zu ihren Aufgaben zählt u.a.

  • kollegiale Beratung
  • regelmäßige Durchführung und Koordination von Beratungstagen mit Hilfsmittelfirmen für Schüler, Eltern, Lehrern und Therapeuten
  • Ausstattung der Räumlichkeiten der Schule mit Piktogrammen, Gebärden und Schriftsprache
  • Beantragung, Anschaffung und Verwaltung elektronischer und nichtelektronischer Kommunikationsmittel mit Hilfe des Fördervereins der Schule
  • Kollegiumsinterne Fortbildungen zu Methoden und Einsatz von Kommunikationsmittel im Unterricht und Schulalltag
  • Informations- und Fortbildungsangebote für Eltern zu verschiedenen UK-Themen
  • Austausch und Zusammenarbeit mit anderen Förderschulen und Institutionen

5. Fortbildungen


Mehrmals im Schuljahr werden verbindliche und freiwillige Fortbildungs-veranstaltungen für die Kollegen der Schule aber auch für interessierte Eltern angeboten. Diese werden von externen Moderatoren, den UK-Beauftragten oder der UK - Fachkonferenz vorbereitet und durchgeführt.

So kommt es zu einem regelmäßigen Austausch über folgende Theme

  • Anbahnung und Einsatz von UK im Schul- und Unterrichtsalltag,
  • Methoden und Arbeitsweisen (z.B. TEACCH, PECS),
  • Vorstellung der und Umgang mit den in der Schule vorhandenen Geräte
  • Gebärden
  • Einsatz, Umgang und Erstellung von Piktogrammen und Kommunikationstafeln

 

Weitere Ausführungen zur Förderung der SchülerInnen der Kleebachschule im Bereich der Unterstützten Kommunikation  erscheinen bald im Rahmen des Schulinternen Curriculums.


Link zum Thema Gebärden: http://www.sign-lang.uni-hamburg.de/hlex/Kategor/Kategor.htm#1