Created by ohligs.com Powered By CMSimple.dk
Druckansicht

Räumlichkeiten


 ein Klassenraum in der Lindenstraße

In den Klassenräumen hat jeder genug Platz, um so zu lernen, wie er es am besten kann. Jede Klasse hat auch eigene Computer, an denen wird gelernt oder gespielt. Oder beides gleichzeitig.

Jedem Klassenraum der Kleebachschule ist ein Nebenraum angegliedert, der von den Klassen - je nach Bedürfnissen der SchülerInnen - unterschiedlich genutzt wird. Diese beiden Räume sind Mittelpunkt des Lebens und Lernens der SchülerInnen. In jedem Klassenraum befindet sich auch eine Küchenzeile, die für die Übung lebenspraktischer Tätigkeiten wie Zubereitung des Frühstücks und hinterher zum Spülen und Abtrocknen genutzt wird. Neben den Klassenräumen befinden sich in beiden Abteilungen noch eine Vielzahl an Fachräumen.

die Lehrküche in der Lindenstraße

"In der Küche kann man kochen und backen."

Schoko-Muffins
12 Stück:
2 Eier
60g geschmolzene Butter in einer Schüssel verrühren
200g Mehl
2Tl Kakao
80g Raspelschokolade dazugeben, in Muffinförmchen verteilen,
dann für 15-20 Min. in den Ofen und nicht anbrennen lassen!

Â
gezielte Entspannung im Snoezelraum

In beiden Abteilungen der Kleebachschule gibt es einen Snoezelraum, einen Rhythmik- bzw. Musikraum, eine Turnhalle sowie die Räume der Krankengymnastik. Auf dem Außengelände gibt es Spielgeräte und jede Menge Aktivierungsangebote. In der Abteilung Lindenstraße befinden sich zudem ein Ergotherapieraum, eine Lehrküchen, ein Lehrschwimmbecken, eine große Turnhalle, ein Airtrampraum, die Werkstatt für Holz und Metall sowie einen Werkraum für Ton und ein Textilgestaltung.

In unserer Schwimmhalle ist es immer schön warm.

     
unsere Sporthalle

  Â
wir hüpfen auf dem Airtramp                                            Holzwerkraum


Natürlich gibt es auch in der Abteilung Lindenstraße verschiedene Räume für die Arbeit der KrankengymnastInnen.
Im Außenbereich befinden sich zwei Trainingswohnungen mit Gewächshäusern, ein Fußballplatz, ein Spielplatz und eine Grillhütte.
Zusätzlich verfügt jede Klasse über ein eigenes Beet vor ihren Klassenräumen.

Spaß in der KG - einer der Krankengymnastikräume in der Lindenstraße


´die Trainingswohnungen`

 




´der Fußballplatz` 

 

In der Schülerbücherei gibt es eine Menge Lesestoff
für jede Lesestufe. Sie befindet sich im Pausenraum
und wird regelmäßig aktualisiert. Die geliehenen
Bücher kann man so lange verlängern, bis man sie
gelesen hat.

 


Die kleine Schule hat einen neuen Snoezelraum !

Weil die Fördermittel hinten und vorne nicht reichen, haben NetAachen und NetCologne gemeinsam der Kleebach-Schule in Aachen-Eilendorf unter die Arme gegriffen. Mit ihrer Spende konnten wir unseren alten Snoezelraum neu gestalten.

Therapie wurde in den Niederlanden entwickelt

Das Kunstwort „snoezelen“ stammt aus dem Niederländischen und setzt sich aus „snuffelen“ (schnuppern) und „doezelen“ (schlummern, dösen) zusammen. Es bezeichnet eine besondere Therapie, die in den Niederlanden entwickelt wurde, um Menschen mit besonderem Förderbedarf durch ausgewählte Sinnesangebote bei der Wahrnehmung ihrer Umwelt zu fördern.



Eine „Insel“ um einfach abzuschalten

Der Snoezelraum verfügt über behagliche Sitz- und Liegegelegenheiten, gedämpftes Licht. Verschiedene Lichtquellen laden zum Träumen ein, Musik unterstützt das Wohlfühlen, spezielles Sinnesmaterial fordert zum Erkunden auf. Gerade für Kinder in Förderschulen ist eine solche „Insel“ besonders wichtig. Denn sie sind oft damit überfordert, alle Reize ihrer Umwelt zu verarbeiten. „Der Raum erlaubt es den Kindern, sich fallen zu lassen, ihren Gedanken nachzugehen und abzuschalten“, erklärt Barbara Eufinger-Dahlhaus, Lehrerin an der Kleebach-Schule. „Durch diese erlebte Entspannung können sie innerlich loslassen, ihr Gleichgewicht wieder finden und mit neuer Kraft in den Schulalltag zurückkehren.“

Freude über das Engagement

Eingeweiht wurde der Snoezelraum der Kleebach-Schule am 26. Mai, und die Vertreter der Sponsoren von NetAachen und NetCologne waren sichtlich beeindruckt. „Es ist eine Freude zu sehen, wie gut der Raum den Kindern tut, sagte Günter Nowitzki, der bei NetCologne das Sponsoring befürwortet hatte. „Wenn man die Begeisterung der Kinder hautnah mit erlebt“, so Stefan Humburg, Geschäftsführer von NetAachen, „dann kann man nur froh sein über dieses Engagement. (Text weitgehend aus „Freizeichen“ Juni 2009)

Ein besonderes Dankeschön auch der Behindertenhilfe Aachen e.V., die ein ganz tolles Wasserfallregal gespendet hat.

Vielen Dank an Frau Rombach von der Behindertenhilfe für die tolle Unterstützung und Gesprächsbereitschaft in allen großen und kleinen Fragen der Planung und Durchführung dieses Projektes.

 


Jetzt freuen wir uns auf das neue Schuljahr, in dem wir unseren neuen Snoezelraum eifrig nutzen werden.